Buchveröffentlichung
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
2021222324
25
26
27282930   
       
LITH omega
Zweitbad zur Farbintensivierung, oder zur Schattenverstärkung nach Lithentwicklung.

Lith Ω wird als Farb- und Dichteverstärker als zweites Bad nach der Lithentwicklung von Warmtopapieren eingesetzt. Bei relativ kurzen Entwicklungszeiten in starken Lithentwicklern lassen sich mit der Nachbehandlung In Lith Ω intensive Gelb- oder Röteltone erzeugen, die sonst nur bei starker Überbelichtung, hoher Entwicklerverdünnung und langen Entwicklungszeiten zu realisieren sind.
Besonders intensiv wirkt sich die Nachbehandlung bei Warmtonapieren mit Chlorsilberemulsionen (Forte Polywarmton und Fomatone) aus, die schon bei der Einbadentwicklung deutlich Farbe zeigen.
Bei Bromsilberpapieren oder Mischemulsionen mit hohem Bromsilberanteil ändert sich an der Bildfarbe wenig, es werden lediglich die Dichten verstärkt.

Das Konzentrat wird 1+100 bis 1+500 verdünnt. Die Arbeitslöung ist zu verwerfen, wenn sie eine dunkelrote Farbe annimmt.
Die Behandlungszeit liegt zwischen 30 Sekunden und maximal vier Minuten.
Bei Entwicklung in fetten Lithentwickleransätzen von 1+5 bis 1+8 kann schon vor der Schwärzung der Schatten in das Verstärkerbad gewechselt werden. Die tiefen Schatten erscheinen dort fast schlagartig, der Bildton verschiebt sich in buntere Nuancen. Bei Verdünnung von 1+10 oder mehr, sollte die Schwärzung im Lithentwickler erfolgen. Die "richtige" Belichtungszeit ist dann gegeben, wenn die Schwärzung der tiefen Schatten nach drei bis vier Minuten erfolgt, Mitteltöne und Lichter werden durch das Zweitbad hervorgerufen.


Bildbeispiele Lith Ω

Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.
Versandkosten
Ab einem Warenwert von €130 liefern wir bei Zahlung per Vorkasse oder Lastschrift versandkostenfrei nach Deutschland.
Kontakt
Moersch Photochemie
Am Heideberg 48
50354 Hürth
Germany

Tel.: +49-2233-943137
Fax.: +49-2233-943138

EMail:
wolfgangmoersch-photochemie.de

Impressum
Sprachen