Buchveröffentlichung
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
Lith G
Update 2016
Eine Zugabe von Alkali (Lith B) ist ab sofort nicht mehr erforderlich.

Glycin-Kaliumcarbonatsuspension. Vor Gebrauch schütteln bis das überstehende Carbonat mit dem Entwickler durchmischt ist. Die benötigte Menge in 100ml heißem Wasser völlig lösen und zum gewünschten Volumen auffüllen.
Zweitentwickler nach Lith für eine höhere Farbigkeit oder für eine Dichtezunahme der Lichter.
Standardansatz: 1 Liter Wasser + 5-10ml Lith G.
Der resultierende Farbton ist abhängig vom verwendeten Papier. Sind rötlichere Töne erwünscht, kann der Mischung Ammoniumchlorid zugesetzt werden. Bei Chlorsilberpapieren kann eine zu hohe Zugabe von Ammoniumchlorid einen sichtbaren Schleier verursachen. In solchen Fällen sollte Lith D als Antischleiermittel zugesetzt werden. In der Regel sind 0,5 - 3ml Lith D (verdünnt 1+4) ausreichend. Alternativ kann der pH-Wert der Arbeitslösung durch eine geringe Menge Zitronensäure (Stoppbad 60% 1-2ml/Liter) gesenkt werden.

Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.
Versandkosten
Ab einem Warenwert von €130 liefern wir bei Zahlung per Vorkasse oder Lastschrift versandkostenfrei nach Deutschland.
Kontakt
Moersch Photochemie
Am Heideberg 48
50354 Hürth
Germany

Tel.: +49-2233-943137
Fax.: +49-2233-943138

EMail:
wolfgangmoersch-photochemie.de

Impressum
Sprachen