Kontakt
Moersch Photochemie
Am Heideberg 48
50354 Hürth
Germany

Tel.: +49-2233-943137
Fax.: +49-2233-943138

EMail:
wolfgangmoersch-photochemie.de

Impressum
Datenschutz
Sprachen
Lith Ω
Lith Ω wird als Farb- und Dichteverstärker als zweites Bad nach der Lithentwicklung von Warmtopapieren eingesetzt. Bei relativ kurzen Entwicklungszeiten in starken Lithentwicklern lassen sich mit der Nachbehandlung In Lith Ω intensive Gelb- oder Röteltone erzeugen, die sonst nur bei starker Überbelichtung, hoher Entwicklerverdünnung und langen Entwicklungszeiten zu realisieren sind.
Besonders intensiv wirkt sich die Nachbehandlung bei Papieren aus, die schon bei der Einbadentwicklung Farbe zeigen.


Slavich G4
Das Slavich Unibrom lithet äußerst scharf mit hoher Schwärzung. Im Gegensatz zu allen anderen Papieren sollte gegenüber einer Ausarbeitung in konventioneller Technik nicht, oder nur geringfügig überbelichtet werden. Bei hohen Lichtmengen (auch bei dann stark verdünnten Entwicklern) entsteht eine starke Körnigkeit über die gesamte Tonwertskala, zudem zeigen sich dann in homogenen Flächen streifige Strukturen im Papier. Aus diesem Grund kann die Farbigkeit nicht durch die sonst übliche Technik der Überbelichtung bei verdünnten oder "gebremsten" Entwickleransätzen beeinflußt werden.
Die Lichterfarbe ist grünlichgelb, eine etwas höhere Sättigung bei Verschiebung in wärmere Farbnuancen ist durch den Einsatz des Zweitbades Omega möglich.

SE5 Lith 1+10 (40 A + 40 B + 800 Wasser + 10 C + 100 old brown) 7min - Zweitbad Lith Omega 1+10 1:30min