Kontakt
Moersch Photochemie
Am Heideberg 48
50354 Hürth
Germany

Tel.: +49-2233-943137
Fax.: +49-2233-943138

EMail:
wolfgangmoersch-photochemie.de

Impressum
Datenschutz
Sprachen
Tonerkombinationen
Mehrfachtonungen und Tonungen von farbig entwickelten Prints
Gold - Selen - Schwefel
Bei Goldtonung von Lithprints werden alle Dichtebereiche enorm verstärkt. Der ungetonte Print muß also sehr hell gehalten werden. Lediglich die Lichter sollen volle Zeichnung zeigen, die Schatten sollten noch keine ausgeprägte "Lithschwärzung" erkennen lassen, insgesamt ist ein flauer Bildeindruck für die folgende Tonung vorteilhaft.
links: MT10 Goldtoner 1min - MT1 Selentoner 1+20 2:30min
Der zuvor helle und kontrastarme Print wird in den Schatten und Mitteltönen zu schwer. Die Lichter sind durch den Goldtoner geschützt. Die Schatten sind vom Selentoner noch nicht voll durchgetont, die Mitteltöne bestehen noch zu einem hinreichend großen Teil aus Silber, können also gebleicht werden, um den Print zur Kontrastverbesserung aufzuhellen. Hierzu wird der Bleicher stark verdünnt (hier 1+80) um den Bleichfortschritt beurteilen zu können. Nach 40 Sekunden wurde die Bleichung abgebrochen und fixiert, wobei das zu Bromsilber umgesetzte metallische Silber unwiderruflich gelöst und damit aus dem Bild entfernt wird. Sofern immer noch (ungetontes) Silber vorhanden ist, kann dieser Vorgang wiederholt werden, wenn der Bildeindruck nach der Trocknung immer noch zu schwer sein sollte. Will man stattdessen jedoch gleichzeitig einen weniger rötlichen Schattenton, kann nach erneuter Bleichung in einem dünnen Schwefeltoner getont werden. Thioharnstofftoner mit geringer Alkalität (hier MT3 in hellgelber Abstimmung) haben eine geringe Deckkraft, verändern jedoch den Farbton des gebleichten Tonwertbereichs.
rechts Schritt zwei: Jetzt ist in Mitteltönen und Schatten nicht mehr viel ungeschütztes Silber vorhanden, es kann also ein etwas stärkerer Bleicher eingesetzt werden. Bleicher 1+40 20 Sekunden - kurz wässern - MT3 (hellgelb) 30 Sekunden und aus Rot wird Grün.